^Seitenbeginn

Form und Farbe

Ganz herzlich lade ich Sie, Ihre Familie und
Freunde zu dieser Vernissage und Ausstellung ein.

Sonntag den 13. Oktober 2013 um 14:30 Uhr

Form und Farbe
Ölgemälde
Mamadou Diakhaté (Senegal)
Klaus L. Meyer

Schirmherrschaft und offizielle Eröffnung
Dr. Alexander Saftig
Landrat des Landkreises Mayen / Koblenz

Einführung
Klaus Eigenwillig

Form und Farbe

 Mamadou Diakhaté:
Menschen unter einer Sonne

Mamadou Diakhaté malt in Öl mit den Fingern, was ihm erlaubt, Farben zu streichen, zu tropfen, dick aufzutragen, fließen zu lassen und ineinander zu weben; eine große Dichte des Ausdrucks entsteht.

In seinen Darstellungen und den Farben fühlt man die Botschaft des afrikanischen Menschen, der allen Formen des kulturellen Ausdrucks offen gegenübersteht und die feierliche Würde der spirituellen Meister.

Seine Bilder sind höchst energiebeladene Farbkörper in sanfter oder starker Bewegung. Kunst ist für ihn das Fundament jeder Gesellschaft und für die Seele das, was für den Leib die Nahrung bedeutet.

Form und Farbe

 Klaus L. Meyer, Thema:
Interaktion zwischen Chaos und Ordnung

Seit 2005 wird sein Thema ausschließlich abstrakt umgesetzt. Damit beginnt eine neue Epoche seines Schaffens, mit explosiven, glühenden Öl-Abstraktionen, die dynamische, hochorganisierte Muster und hochkomplexe Formen entstehen lassen. Seine Bilder leben von Farberuptionen, die dem schöpferischen Element kosmischer Urgewalten Form und Gestalt geben.

Fernab von jeglichem Kräftegleichgewicht in der Natur entsteht Neues, vielleicht noch nie Dagewesenes, aus einem Prozess der Selbstorganisation, aus scheinbar chaotischen Prozessen. Nur der Anfang eines Weges zum Gleichgewicht, zur maximalen Entropie, aus der nichts mehr hervorgehen kann, zeigt die Bildekraft der Elemente. 

30 Jahre Galerie Hinter Lenchens Haus

die feine ART zu rahmen
    Angebot der Galerie
         
Sonderanfertigungen - Wechselrahmen
                            Bilder - Graphiken - Kunstdrucke
    Alte Stiche 18. u. 19. Jahrhundert
 Objekteinrichtung und Beratung ( auch ) vor Ort
         Restaurierungen von Bild und Rahmen


 Dauer der Ausstellung: 13. Oktober 2013 bis zum 10. November 2013

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 15 Uhr bis 18 Uhr 30
Sonntag: nach telefonischer Vereinbarung
und nach telefonischer Absprache

Inhaber der Galerie: Georg Nikolaus Raber M.A.,

Galerie Raber

Hinter Lenchens Haus 15 56170 Bendorf
Telefon: 02622 / 3154 Telefax: 02622 / 4818,
E - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Homepage: www.galerie-raber.de

Copyright © 2014. Pegasuskunst.de. Rights Reserved.